Die Empfehlungs-Plattform für Videos vom BBM Graz 

präsentiert gute Tipps zum Thema

 „Gesund Bauen, Arbeiten und Wohnen"

Wir entwickeln Vertrauen durch strenge Prüfung und zeigen Empfehlungen in Videos.

 

Die Videos zeigen (chronologisch nach Entstehung gereiht) Beispiele von baubiologischen Referenz-Bauten sowie von Firmen, die Baubiologie real umsetzen bzw. die Voraussetzungen dafür entwickeln. Sie beweisen, dass es in der Praxis tatsächlich viel einfacher ist, als die Theorie es vermuten lässt. 

Infos zu „Gesund Bauen, Arbeiten und Wohnen" erhalten Sie im Baubiologischen Bauberatungszentrum BBM Graz, Mosehofgasse 49, kontakt@bbm.haus

Biologische Wände aus Bergholz


Eine Baustelle - drei BBM-Partner


So schnell gebaut ...

Baubiologisches Massivhaus mit DHT & Bergholz

Wir zeigen das Entstehen eines Baubiologischen Massivhauses aus Berg-Holz. Die Wandelemente wurden von HBM Matthias Bliem, dem Entwickler des DHT-Wandsystems, einem strategischen Partner der BBM Graz, fertig angeliefert.

In nicht ganz 2 Tagen war der Rohbau aufgestellt. Die Wände wurden mit der im Werk eingebauten Rohverrohrung für die Installationen geliefert.

Mehr Infos finden Sie auf:
http://bbm.haus/bauen-mit-bergholz.html

In dieser sehr schönen Baustelle, was sowohl das Objekt wie auch dessen Lage betrifft, arbeiten bisher bereits drei unserer Partner zusammen.

DHT und SmartWin zeigen handwerkliches Können in erster Güte, SIBLIK lieferte die Rohverrohrung.

Die preisgekrönten Passivhaus zertifizierten Fenster und Türen von TM Josef Lorber sind wahre Leckerbissen für die Gestaltung des Objekts. Raum hoch und besonders energieeffizient.

SIBLIK Smart Home lieferte über einen seiner Partner (Elektriker) die Rohverrohrung der Elektroinstallation. Im Zuge des weiteren Baufortschritts werden noch weitere unserer Partner am Objekt beteiligt sein. Wir werden weiter über beteiligte BBM-Partner berichten und das fertige Projekt dann detailliert vorstellen.

In nicht einmal 2 Tagen hat das Team, bestehend aus Mitarbeitern von Holzbau Malli und DHT Wandsystemen, den Rohbau samt Dachaufbau errichtet.

Die reibungslose Zusammenarbeit hat nicht nur dem Bauherren gefallen. Auch uns, denn so sollte es am Bau sein: Nur Profis, die stets wissen was sie tun, gehören dort hin.

Intelligente Energienutzung

Smart home im „Baubiologischen Massiv Haus?"

Nachhaltige Energienutzung (bis hin zur möglichen Eigenversorgung) durch intelligente Haustechnik gehört zum baubiologischen Haus. ABER sie muss besondere Kriterien berücksichtigen, denn das Haus muss „E-Smog" sein, und die Haustechnik noch mehr Ansprüche erfüllen.

DI Alfred Pichsenmeister von der Firma SIBLIK präsentiert ein Beispiel der vielen möglichen Smart Home Lösungen. Auch die Barrierefreiheit für alle Nutzer wurde als Komponente für Wohlfühlen durch entsprechend großzügigere Einteilung der Räumlichkeiten und Wege berücksichtigt.

Mehr Infos finden Sie auf:
http://bbm.haus/intelligente-haustechnik.html

Auch an die Sicherheit denken ... !

Kooperation mit dem Brandschutzforum Austria

Das komplexe und wahrlich brennende Thema Brandschutz für die Sicherheit von Nutzern sämtlicher Gebäude ist laut OSR Univ.-Lektor Dr. Otto Widetschek noch immer(!!!) ein Stiefkind sowohl in der Planung wie auch Ausführung von Bauwerken. Er spricht so manch heikles Thema schonungslos an, denn es geht um Menschenleben.

Für uns ist es wesentlich, dass die Brandschutzmaßnahmen in unseren Baumodellen und in der Bauberatung einen festen Platz finden. Denn wozu baubiologische Häuser bauen, wenn sie uns ganz schnell über den Köpfen wieder abbrennen könnten?

Dr. Widetschek war viele Jahre Branddirektor der Stadt Graz und Leiter der Feuerwehr- und Zivilschutschule Lebring, und gründete das Brandschutzforum Austria um die Informations- und Schulungstätigkeit auch einem breiteren Publikum nahe zu bringen.

Biologische Baustoffe von LIAS

Baubiologisches Massivhaus mit LIAPOR

Vom Fundament bis hoch zum Dach kann man ein durch und durch baubiologisches Haus mit einem einzigen Baustoff in verschiedener Anwendungsform bauen.
Die Lias GmbH ist mit Liapor in den verschiedenen Produktformen und Anwendungsbereichen auf dem Weg, gemeinsam mit der BBM für eine neue Denkweise bei Planern, Ausführenden und Bauherren zu sorgen.

Mehr Infos finden Sie auf:
http://bbm.haus/bauen-mit-liapor.html

Flachdachdämmung

Ein vorbildlich gedämmtes Flachdach

ist sehr wichtig für jedes Haus. In diesem Video zeigt der Bauherr die einfache Verarbeitung der Flachdachdämmung aus Multipor Mineraldämmplatten, die bei diesem Objekt erstmals in Österreich umgesetzt wurde.

Flachdachdämmung mit dem baubiologisch empfehlenswerten Multipor ist auch für große Objekte ein Thema. Die sehr guten Dämmeigenschaften sorgen für "den kühlen Kopf" für den Bewohner. Wie wichtig das ist, zeigte sich vor allem im Sommer 2018.

Mehr Infos finden Sie auf:
http://bbm.haus/bauen-mit-ytong.html

Schimmelpilze, E-Smog, Umweltgifte

Hilfe kommt vom geprüften Experten

Angstmache und Geschäftemacherei müssen ein Ende haben! Das war unser erklärtes Ziel, weshalb wir uns zur Zusammenarbeit mit einem herausragenden geprüften Baubiologen und Messtechniker entschlossen.

Die BBM Graz empfiehlt den Baubiologen und Messtechniker IBN/SBM und cert. SV nach TÜV, Armin Rebernig, für Beratungen bei Problemen mit Schimmelpilzen, E-Smog und Umweltgiften. Mit professioneller Messtechnik nach zertifizierten Verfahren erstellt er Analysen, bei Bedarf gerichtstaugliche Gutachten, vor allem aber deckt er die Ursachen der Probleme auf und schlägt die nötigen Lösungen vor.

Anfragen unter: kontakt@bbm.haus

Kooperation für Mediation

Mediation und Rechtsberatung

Bei Problemen mit Pfusch am Bau, desolaten Wohnungen und Gebäuden, mit der Hausverwaltung oder sonstigen Dingen rund um Bauen und Wohnen, sind Rechtsexperten gefragt.

Uns ist wichtig, dass zuerst stets erst einmal die Mediation versucht, und nicht gleich mit Klagen vorgegangen wird.

Unsere Anwälte sind die erfahrenen Experten der Rechtsanwaltskanzlei DI Dr. Peter Benda und Dr. Franz Benda aus Graz.

Kontakt über:
www.kanzlei-benda.at

GRAWE Sanierungsvorsorge

Partnerschaft mit „sicheren Aussichten“ ...

Auf Grund der Zusammenarbeit zwischen der Grazer Wechselseitigen Versicherung und dem Baubiologischen Bauberatungszentrum BBM Graz entstand ein erstes Vorsorge-Paket der GRAWE für die Sanierung.

Die Traditionsversicherung unterstützt das BBM Graz und seine Partner aktiv und wird bereits an weiteren Versicherungs-Paketen für die Kunden gearbeitet, die nach dem Motto „Gesund Bauen, Arbeiten und Wohnen" die Beratungen des BBM Graz und die Dienstleistungen seiner Partner beim Bau in Anspruch nehmen. Es wird zurzeit an einem Konzept für Aufklärungsveranstaltungen u. v. m. gearbeitet. „Das gesunde Haus" wird damit auch auf diesem Wege Österreich weit beworben werden, und für viele Menschen noch attraktiver und verlockender.

Mehr Infos finden Sie unter:
http://bbm.haus/sanierungs-vorsorge.html

Sanierung Alte Universität Graz

 

Sind Denkmalpfleger Baubiologen?

Der reiche Erfahrungsschatz von Denkmalpflegern ist für unsere Arbeit ein wertvoller Wissensschatz, weshalb wir uns über die Unterstützung und Expertisen des Bauforschers DI Markus Zechner immer wieder freuen.

„Was für die Denkmalpflege gut ist,

das ist für den Neubau allemal eine sehr gute Empfehlung". Etwa so könnte man vereinfacht erklären, welche Qualitätskriterien baubiologisch empfehlenswerte Bau- und Ausbaustoffe zu erfüllen haben.

Denn was in der Denkmalpflege zur Rettung, Sanierung oder zum Erhalt wertvoller historischer Bausubstanz taugt, das ist in jedem Fall für jedes andere Gebäude zu empfehlen.

DI Markus Zechner ist nicht nur anerkannter Bauforscher und mit seiner eigenen Consulting- und Planungsfirma aktiv tätiger Denkmalpfleger (und Diözesankonservator). Er ist damit auch ein kompetenter und unumstrittener Referenzgeber für diese Meinung. An zahllosen Objekten in ganz Österreich hat er schon am Erhalt des kulturellen Erbes mitgewirkt. Alte Universität Graz, Stift Admont, Festung Kufstein, Kirchen u. v. m. verdanken seinem Engagement vorbildliche Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen. Wir freuen uns, in ihm einen Partner in Sanierungsfragen zu haben, dessen Wort Gewicht und Geltung hat.

Denkmalpfleger handeln im Sinne der Baubiologie

Den meisten Denkmalpflegern ist es gar nicht bewusst, aber sie handeln tatsächlich im Sinne der Baubiologie. Die Produkte und Maßnahmen die durch sie beim Erhalt von historischen Gemäuern zur Anwendung kommen, werden in der Baubiologie ebenfalls für gesunde Sanierungen und Neubauten empfohlen.

Sanierung Weingut Dveri Pax


Handwerk ist gefragt

Beispielhafte „baubiologische“ Sanierung

Wie aus einer Bauruine ein Juwel wurde, bewiesen die Benediktiner aus Admont bei der Sanierung ihres Weingutes.

Dieses Video war 2017 ein zentraler Themenschwerpunkt am Tag der Baubiologie. Unser Partner, DI Markus Zechner, Bauforscher und Diözesan-Konservator hat das Projekt sehr positiv beurteilt und stellte auch eigene Projekte vor, die unter seiner Koordination in ganz Österreich umgesetzt wurden.

 

Sanieren nach baubiologischen Grundsätzen ist ...

... auch (bzw. gerade) heute noch möglich und vor allem sehr zu empfehlen. Es gibt ja noch genügend empfehlenswerte Produkte und immer mehr Firmen, die diese richtig verarbeiten können. Das empfehlen und unterstützen wir.

Sie tun nicht nur sich persönlich etwas Gutes durch die Schaffung lebenswerter Wohlfühlräume, Sie schonen auf Dauer auch die Geldbörse. Baubiologisch empfehlenswerte Produkte sind gut für die Bausubstanz.

Sie tragen auch dazu bei, z. B. Schimmelpilzentwicklung entgegen zu wirken und man fühlt sich in einem richtig sanierten Gebäude rundum wohler. Das ist auch ein wichtiger Gesundheitsaspekt und daher ein wesentliches Entscheidungskriterium, das Bauherren in ihre Überlegungen einbeziehen sollten.

Durch und durch baubiologisch


Wie das Gewerbe-Objekt mit privatem Wohn-bereich insgesamt zu einem aus baubiologischer Sicht empfehlenswerten Bau wurde, sehen Sie in diesem Video, das kurz nach Fertigstellung und Bezug des Hauses gedreht wurde.

Verputzen und Malen

Ein baubiologisches Pilot-Projekt

Mag. Johannes Kubelka hat mit seinem Bauprojekt ein baubiologisches Vorzeigeprojekt verwirklicht, das wir von der BBM gerne als den neuen Standard am Bau definiert und etabliert sehen würden.

Von der Bodenschüttung bis zur Fassadenfarbe wurden hier auf Grund der Überzeugungen des Bauherren die Werte der Baubiologie in allen verwendeten Bau- und Ausbaustoffen vollinhaltlich umgesetzt.

Das Projekt zeigt, dass gesunde Bauwerke, die länger halten und dabei auch noch kostengünstig auf ihre konzipierte Lebenszeit und etwaige Nachnutzung hin geplant sind, heute schon längst nicht mehr unerschwinglich sein müssen.

Mehr dazu werden wir in naher Zukunft an dieser Stelle dokumentieren.

 

Verputzen und Malen mit biologischen Produkten

Wer Wert auf nachhaltige und biologische Produkte bei seinem Bauvorhaben legt, ist in der großen Angebotsvielfalt am Markt auf Tipps angewiesen.

Nur wenige Produkte erfüllen die Kriterien der Baubiologie und sind somit als Beitrag zu gesundem Bauen, Arbeiten und Wohnen zu bewerten.

In unserem Video zeigen wir ein Putzsystem von BauMit und Farben von Keim, die zu diesen nahezu seltenen Produkten gehören, die aber wieder vermehrt nachgefragt werden.

Auch Fachbetriebe, die sich der Verarbeitung dieser Produkte widmen, sind noch rar und wir stellen diese daher gerne vor.

Naturfarben Kubelka Wildon

Farben Outlet Graz

Die biologischen Natur-Farben von Auro und Biofa sind durch die Kooperation mit dem Farbenhandel Naturfarben Kubelka Wildon über die kleine aber feine Verkaufsstelle der BBM auch in Graz erhältlich:

Moserhofgasse 49 - 8010 Graz
MO-DO von 9:30 - 12:00 Uhr, FR und nachmittags auf tel. Vereinbarung unter
0664 - 140 165 5
GF Karl Kukovetz - shop ++ GmbH, karl@kukovetz.info

In Kooperation von: